31. Jahrestagung 15.-16.03.2024

Freitag
13:45Dr.-Ing. Serafin von Roon
(Geschäftsführer, Forschungsstelle für Energiewirtschaft – FfE)
Bayernplan Energie 2040: Was muss geschehen für die Energiewende in Bayern?
16:00Björn Walz (Wetterexperte)
Die Klimakrise und warum handeln die bessere Option ist
16:40Dr. Christoph Kost (Leiter der Gruppe Energiesysteme und Energiewirtschaft, Abt. Energiesystemanalyse – Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE)
Energiepolitische Szenarien zur Energiewende in Deutschland bis 2045
17:20Hans Urban (Eco Stor)
Speicher für die Energiewende in Deutschland –
Status Quo, Chancen und Hürden
Samstag
9:00Markus Bäuml
Vorstellung Landesverband Erneuerbare Energien Bayern e.V. (LEE)
9:15Hans-Josef Fell (Energy Watch Group)
Entwicklung der Erneuerbaren Energien global und national
Session 1: Alter Speicher
Wie gelingt die Energiewende in Kommunen und
Verwaltung?

Moderation: Werner Hillebrand-Hansen (ABSI)
10:30Welchen Beitrag können Kommunen zur Energiewende leisten?
Dr. Bernhard Mitko (Stadt Amberg, Leitung des Referats
für Recht, Umwelt und Personal)
11:00„Sonnenwende“ für Kommunen
Stefan Drexlmeier, Energiewende Oberland
11:30Einfach machen! So heben BEGs erfolgreich die EE-Potenziale
Andreas Henze/Werner Hillebrand-Hansen, BEG-FS
12:00Wie umgehen mit der Windenergie?
Peter Keller, Projektmanager „WindRat“
Session 2: Hermann-Beham-Saal, Landratsamt
Zielgruppe Energiewende-Akteure/WEG
Moderation: Dr. Oliver Seth (ABSI)
10:30PV auf dem Mehrfamilienhaus
Pascal Stephan (metergrid GmbH)
11:00Sonnenstrom fürs E-Auto teilen, clever abrechnen: Erfolgreiche Praxisbeispiele
Rainer Linder (CEO & Co-Founder – Charge At Friends GmbH)
Solarladestrom teilen, ein Erfahrungsbericht
Hans Urban
11:30Einfach machen! So werden Eigentümergemeinschaften
elektrisch mobil – Anleitung TG-Stellplätze
(Michael Lenz)
Session 3: Alter Speicher
Innovation + Technik
Moderation: Hans Urban
14:15Bürgerenergie 2.0
Marcel Menzel (EBERwerk GmbH & Co. KG)
14:35Dynamische Stromtarife
Christof Wiedmann (FENECON GmbH / Open EMS Asso-
ciation)
15:15Kommunale Wärme von der Freifläche – ein Praxisreport
Alexander Steber (MaxSolar GmbH)

Quelle: Manuel Schuller

Programm

EXKURSIONEN (15.03.2024, 11:00 – 12:00 Uhr)

Zum Auftakt der 31. Jahrestagung der AG Bayerischer Solarinitiativen gewähren wieder Vorreiter für Energiewende und Nachhaltigkeit aus dem Landkreis Ebersberg Einblicke in ihre erfolgreich umgesetzten Projekte.

Für die Exkursion zum Heizwerk Moosach und zum Hamberger Windrad bieten wir einen kostenlosen Bustransfer ab Ebersberg und zurück an. Gewünschte Plätze im Bus unbedingt bei der Anmeldung angeben! Bitte beachten Sie die Abfahrtszeit 10:30 Uhr in Ebersberg!

Die Exkursion zur Tiefgarage in Zorneding erfolgt in Eigenregie. Möglich ist die Anreise mit der S-Bahn (S4 oder S6, 20-Minuten-Takt) und kurzem Fußweg


EXKURSION 1: Heizwerk mit Freiflächen-Solarthermie in Moosach – AUSGEBUCHT

Nahwärmenetz, das sowohl Holz als auch die Kraft der Sonne nutzt

Ein Leuchtturmprojekt für die Energiewende im Landkreis – so wurde die moderne, umweltfreundliche Nahwärmeversorgung bei der Inbetriebnahme im Jahr 2018 zu Recht bezeichnet. Basierend auf einer Solarthermie-Freiflächenanlage und drei mit Holzhackschnitzeln aus der Region betriebenen Biomasse-Heizkesseln kann das Heizwerk 70 Gebäude in der Gemeinde versorgen.

Errichter und Betreiber der Anlage ist die NatCon Südbayern GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der naturstrom AG.

Erfahren Sie aus erster Hand, welches Potenzial in der innovativen Anlage steckt, aber auch, welche Herausforderungen auf dem Weg bis zur Umsetzung zu bewältigen waren.

Treffpunkt für den Bustransfer ist am Freitag, 15.3.2024 bis spätestens 10:25 Uhr am S-Bahnhof Ebersberg. Achtung, der Bus fährt pünktlich um 10:30 Uhr los!

Treffpunkt für Individualanreisende ist am Freitag, 15.3.2024 um 11 Uhr in 85665 Moosach, Grafinger Straße 11

Hinweis für Besucher*innen, die mit dem Auto kommen: wenige Parkmöglichkeiten bestehen direkt beim Heizwerk. Dazu biegen Sie, vom Osten kommend, vor dem Eventstadl in den Weg ein und fahren den Weg hoch bis zum Heizwerk.


EXKURSION 2: Hamberger Windrad

Das Windrad in Hamberg ist sieben Jahre nach seiner Inbetriebnahme immer noch das einzige Windrad im Landkreis Ebersberg. Betrieben wird es von der Osterkling GmbH & Co KG, einem Zusammenschluss aus 16 Familien aus dem direkten Umfeld der 2,3-Megawatt-Anlage. Hans Zäuner, Windkraftpionier im Landkreis Ebersberg, erzählt die Geschichte eines langwierigen Genehmigungsprozesses mit vielen Hürden und Widerstand, erklärt Technik und Besonderheiten des Windrades und gibt Einblick in Betriebsführung und Ertrag. Erfahren Sie außerdem aus erster Hand mehr über aktuelle Projekte, was die Zukunft der Windenergie in unserer Region betrifft!

Treffpunkt für den Bustransfer ist am Freitag, 15.3.2024 bis spätestens 10:25 Uhr am S-Bahnhof Ebersberg. Achtung, der Bus fährt pünktlich um 10:30 Uhr los!

Treffpunkt für Individualanreisende ist am Freitag, 15.3.2024 um 11 Uhr am Windrad in Hamberg, Gemeinde Bruck

Hinweis für Besucher*innen, die mit dem Auto kommen: Parkmöglichkeiten bestehen direkt am Windrad. Dazu biegen Sie von der Verbindungsstraße zwischen Alxing und Obereichhofen auf Höhe Hamberg in den Feldweg ein.


EXKURSION 3: Ladelösung in Tiefgarage – so werden Wohnungs-Eigentümergemeinschaften elektrisch mobil

Das Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG) hat die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, um Ladevorrichtungen in Wohnanlagen zu ermöglichen. Dennoch gilt es bis zur Realisierung einer auch wirtschaftlich tragfähigen Lösung viele Hürden zu überwinden. Michael Lenz hat es geschafft: 93 Stellplatze in der Tiefgarage der Mehrfamilienhäuser am Daxenberg wurden verkabelt. Mehr noch: Als pensionierter Diplom-Ingenieur bietet er Interessierten Nachahmern Beratung und Konzepterstellung an. Zur Lösung gehört auch ein computergesteuertes Lademanagementsystem: Dies sorgt dafür, dass der Hausanschluss nicht überlastet und trotzdem jeder Akku geladen wird.

Treffpunkt ist am Freitag, 15.3.2024 um 11 Uhr in der Lorenz-Stadler-Straße 23 in Zorneding.

Die Anreise zu dieser Exkursion erfolgt in Eigenregie. Die Teilnehmendenzahl ist auf 25 begrenzt.

Hinweis für Besucher*innen, die mit der S-Bahn kommen: Sie erreichen Zorneding mit der S4 und S6 im 20-Minuten-Takt. Vom Bahnhof sind es ca. 8 Minuten / 650 Meter Fußweg.

Hinweis für Besucher*innen, die mit dem Auto kommen: Parkmöglichkeiten bestehen an der Wasserburger Landstraße, Ecke Lorenz-Stadler-Straße.


EXKURSION 4: Bürgerkraftwerk Oberlaufing

Vor den Toren von Ebersberg – in Oberlaufing – entsteht derzeit eine 1,5 MW-PV-Freiflächenanlage. Errichtet und betrieben wird die Anlage vom regionalen Energieversorger EBERwerk. Allen Bürger:innen des Landkreis Ebersberg wird die Möglichkeit geboten, sich ab der Inbetriebnahme an der PV-Anlage zu beteiligen.

Im Rahmen der Exkursion werden über die Besonderheiten dieses Projekts berichtet, Einblick in die Technik gegeben und das Beteiligungsangebot „Bürgerenergie 2.0“ angesprochen.

Treffpunkt ist am Samstag, 16.03.24, um 12:30 Uhr am Volksfestplatz (Attenberger-Schillinger-Straße). Von dort gemeinsamer ca. 20-minütiger Spaziergang zur Anlage. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Exkursion findet nur bei gutem Wetter statt – finale Info auf der ABSI-Tagung bzw. am 15.03.24, 17 Uhr, auf eberwerk.de/besichtigung.Eine Anmeldung für Exkursion 4 ist nicht notwendig.


ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEITEN

Hölzer Bräu
Sieghartstraße 1, 85560 Ebersberg
Entfernung vom Tagungsort: 0,4 km
Tel.: 08092 852 589 0

Hotel Seeluna
Am Priel 3, 85560 Ebersberg
Entfernung vom Tagungsort: 1,2 km
Tel.: 08092 255 899 0

Business Class Boutique Hotel
Schwabener Straße 27, 85560 Ebersberg
Entfernung vom Tagungsort: 2,3 km
Tel.: 08092 863 639 0

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten im Landkreis Ebersberg.


Special Event: Networking Session
16.03.2024, 14:15 – 15:45 Uhr, Landratsamt (Hermann-Beham-Saal)

Nutzen Sie die Networking-Session im Rahmen der ABSI-Jahrestagung. Der Workshop ist eine Kooperation von ABSI, Solarverband Bayern und der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) – Sektion München und Oberbayern.

Wenn es gelingt, den Austausch und die Kooperation unter den Initiativen zu intensivieren, könnten wir die „Schlagkraft“ und die Reichweite der Aktionen deutlich erhöhen. Deshalb bietet die ABSI-Jahrestagung eine Plattform, auf der Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausgelotet werden können.

Das Netzwerktreffen findet am Samstag, 16. März 2024, von 14:15 bis 15:45 Uhr im Landratsamt (Hermann-Beham-Saal) statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt – um Anmeldung wird gebeten.

Es wird fünf Thementische geben mit maximal sieben Vereinen/Initiativen pro Tisch. Je Verein/Initiative kann ein/e Vertreter/in an einem Thementisch teilnehmen. Diese Themen planen wir aktuell:

  • Balkonsolar
  • Mieterstrom
  • Windkraft/Bürgerenergie
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • PV + Denkmalschutz

    Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit:
  • Welche Initiative, welchen Verein werden Sie vertreten?
  • An welchem Thementisch möchten Sie sich engagieren?

Abendprogramm:
Meiers Auslese – Kabarett – Lieder – Geschichten von und mit Werner Meier

In den Tagungsgebühren enthalten ist das Abendprogramm am Freitag, 15. März 2024, ab 20 Uhr im Alten Speicher. Freches Mundwerk und groovige Gitarre, das sind Werner Meiers Markenzeichen. Zeitlos, gescheit und treffsicher packt der Meister des hintersinnigen Humors große Themen in kleine Alltagsgeschichten mit verblüffenden Pointen.


Kinderprogramm:
Kinderworkshop: Energiewende – einfach machen!

Im Rahmen der 31. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Solar-Initiativen (ABSI) gibt es ein

Kinderprogramm für Kinder von 8 bis 12
Thema: Klimaschutz und erneuerbare Energien
• Experimentieren
• Alles über Windkraft
• Basteln
15.03.2024 von 14.30 bis 17.30 Uhr
Unterm First, Klosterbauhof 2, Ebersberg

Unkostenbeitrag: 5 €


Wir danken unseren Partnern, Unterstützern, Sponsoren und Ausstellern, ohne deren Engagement die Veranstaltung nicht möglich ist: