Ziele

Langfristig (in den nächsten 3 – 4 Jahrzehnten):

  • Energiewende hin zu 100 % Erneuerbare Energien (EE)

Photovoltaik-Solarstrom-Flach-Dach

Mittelfristig (in den nächsten Jahren):

  • EE in allen gesellschaftlichen Gruppen und Parteien verankern
  • geeignete Instrumente zum Ausbau der EE erhalten oder schaffen (z.B. EEG, Mittelstandsförderung, Finanzierung, „Wärmegesetz“, Biokraftstoffgesetz, „Null-Emissions-Mobilität“ mit Strom aus EE)
  • ungeeignete Instrumente verhindern (z.B. Quotenregelungen, Bonus- oder Ausschreibungsmodelle)
  • den Energiebedarf deutlich senken durch
    • Verbrauch fossiler Energien minimieren
    • Gebrauch von EE stark ausbauen
  • die verschiedenen Akteure der EE-Sparten durch Kooperation (statt Konkurrenz) zusammenhalten („Team EE“)
  • Solarinitiativen stärken
  • weitere eigenständige und kooperierende Solarinitiativen anregen
  • neue Mitstreiter gewinnen
  • Fachkenntnisse und Kompetenzen vertiefen
  • Zusammenarbeit zwischen den Solarinitiativen intensivieren
  • bundesweite Vernetzung der Solarinitiativen erreichen
  • (Neue) Allianzen aufbauen und pflegen (z.B. mit aufgeschlossenen Unternehmern, Haupt- und Nebenerwerbslandwirten, Maschinenringen, Kirchen, Naturschutzverbände, Handwerksverbänden, Großhandel, Tankstellenbesitzern, Fachjournalisten)

Kurzfristig (in den nächsten Monaten):

  • derzeitige Positionen der Parteien zu Erneuerbaren Energien sichten, kommentieren und kommunizieren (Pressemitteilungen, Leserbriefe, Anzeigen, Internet, Broschüren)
  • sachliche Argumente für den Ausbau der EE sammeln, aufbereiten und verbreiten
  • die Vorteile der EE vermitteln